Messer



Ob zum Pausenbrot schneiden, für die handwerkliche Arbeit oder einfach nur um "cool" zu sein. Der Grund warum Menschen Messer mit sich führen, ist so unterschiedlich wie die Menschen selbst. Leider werden aber genau diese Gegenstände, die aus unserem täglichem Leben nicht mehr weg zu denken sind, sehr häufig missbraucht. Messer sind immer häufiger Bestandteil körperlicher Auseinandersetzungen. Gerade weil sie allgegenwärtig sind, macht sie das zu den gefährlichsten Waffen überhaupt.

Warum? Weil sie legal geführt und beschafft werden dürfen, sehr einfach zu handhaben sind und fast immer und überall präsent sind.


Versuchen Sie, liebe Leser, doch mal in 2 Minuten an ein Messer zu kommen und dann gebe ich Ihnen die gleiche Zeit für eine Pistole. Ich glaube, Sie verstehen was ich meine.

Im Waffengesetz wurden zwar in den letzten Jahren sehr viele "Modemesser" verboten oder das führen zumindest erschwert (Butterflymesser, Springmesser, Einhandmesser), aber auch das hat nichts daran geändert, das sich dann eben neue "Spielzeuge" zugelegt werden, oder alles "mit rechten Dingen" zugeht. Ein feststehendes Messer bis 12!!! cm Klingenlänge in einem Schnellziehholster zum Beispiel ist weiterhin erlaubt! Politik macht nicht immer Sinn und hat eben manchmal eher den Hintergrund "den Bürger zu beruhigen" anstatt praktikabel zu sein. Aktuell sind eben sogenannte "Rettungsmesser" schwer angesagt. Aber auch von Schraubenzieher, Cuttermesser, Scheren, Rasiermesser usw. geht eine tödliche Gefahr aus.


Sollte ich mich einer solchen Waffe gegenübersehen, würde ich -als Zivilperson- immer die Flucht einer Konfrontation mit Stichwaffe vorziehen. Falls dies aber nicht möglich sein sollte müsste ich mich der Herausforderung aber stellen. Denn dann geht es um Leben und Tod!!

Verschiedenen Kampfsportarten und Selbstverteidigungsschulen bieten Kurse an, wie man sich gegen Angriffe mit solchen "kalten Waffen" schützen kann. Die Techniken sehen meist spektakulär aus und suggerieren dem Teilnehmern absolute Funktionalität.

Leider ist sich aber nur ein kleiner Teil der SiFus, Masters, Senseis, und Coaches, geschweige denn den Teilnehmer solcher Kurse bewusst, was einem bei so einem Angriff passieren kann und wie dieser in der Realität abläuft bzw. ablaufen kann.

Die Frage die sich jeder - der sich für diese Trainings interessiert bzw. solche Techniken trainiert - stellen sollte: "Sind die mir gezeigten Techniken realitätsnah oder sehen sie nur gut aus" und "möchte ich das/so trainieren"?!


Ob und welche Messer in Deutschland erlaubt sind und wie es sich mit dem Waffengesetz verhält, dazu mehr in einem der kommenden Beiträge.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Verbotene "Rettungsmesser" ???

Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, auch wenn vielleicht ein positiver Gedanke Pate stand. Die Rede ist von dem sehr häufig mitgeführten Rettungsmesser. Rettungsmesser sind Spezialmesser oder Multi